Galgos in NotAdoptionPartner
InformationEventsShop

Adoption
Unsere Sorgenkinder
Galgos in Deutschland
Galgos in Spanien
_____________
Patenhunde
_____________
Adoptiert
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
Videos
_____________
Erinnerungen
_____________
Adoptionsgrundlagen
Online-Fragebogen
Adoptionsanfrage

Iro

 

Iro,  Galgo, * ca. März/April 2016, Fränkisches Seenland
MMK: Ehrl./Bor.//Fil./ Leish/Ana.:  neg.

 

08.03.2017

Iro ist zu Yago gezogen! Wir wünschen den beiden Kumpels eine wunderbare Zeit zusammen, und natürlich mit ihren Menschen.

 

update 20.02.2017

Iro wächst, in die Höhe ebenso, wie auch charakterlich. Er wird immer schöner, langbeinig, mit langer Rute, cremeweißem Fell (er hat sogar eine weiße Rutenspitze!), schwarz umrandete Augen und eine rosa Nase. Langsam werden auch seine Bewegungen „erwachsener“, und doch schmunzeln wir beim Zusehen, so ganz verbergen kann sich der große Welpen unter den erwachsenen Hunden dann doch nicht, wenn zusammen gerannt und gebalgt wird.

Iro ist ein starker „Kämpfer“, so leicht lässt er sich nicht unterkriegen, dabei kann er auch gut einstecken, einmal schütteln und weiter geht’s, ein großer Krieger kennt keinen Schmerz! Er ist dabei auch nicht nachtragend, sagt aber schon mal seine Meinung, wenn es ihm zu bunt wird.

Sein Jagdtrieb ist bereits stark ausgeprägt. So kann er auch nur in eingezäuntem Gelände von der Leine. Ob man ihn noch an Katzen im Haus gewöhnen kann wissen wir nicht. Es wird auf jeden Fall nicht einfach.

Inzwischen kann man ihn auch mal ein, zwei Stunden mit den Hundekumpels alleine lassen, ohne dass man hinterher renovieren muss-;)) Er muss nur entsprechend müde und satt sein, dann verschläft er zufrieden diese Zeit. Überhaupt ist er im Haus pflegeleicht. Und wenn man ihn gut im Auge hat braucht man den Feudel nur noch ab und zu, um das Malheur, eine kleine Pfütze, wegzuwischen. Nachts schläft er schon länger durch, ganz ohne Probleme.

Wenn es ums Fressen geht ist er immer noch der Meinung nur wer schnell frisst bekommt auch genug. Auch würde er sich gern die anderen Näpfe unter den Nagel reißen, jedenfalls die Näpfe der schwachen Hunde. Aber auch gegen die großen und vermeintlich starken versucht er sein Glück, auch mit einigem Erfolg, wenn wir nicht dazwischen funken würden. Iro kann sich also auch da gut behaupten.

Iro ist kein Einzelhund, zu gern liegt er bei den Hunden, mittendrin, und zu gern läuft, spielt und kämpft er mit seinen vierbeinigen Freunden.

 

Menschen liebt er alle, ob groß oder klein, Mann oder Frau. Jeder Besucher wird sofort „eingenommen“, begrüßt, aber danach kann er sich auch wieder anständig benehmen und muss nicht immer vorne dran sein. 

 

30.10.2016

Iro ist bei uns angekommen.

Iro ist ein lustiger, unbekümmerter Galgowelpe, der gerade die große Welt kennen lernt. Im Moment erkundet er alles, alles muss auch genau untersucht werden, mit den Zähnen, mit der Nase, mit den Pfoten. Hunger hat er eigentlich immer, entsprechend schlingt er, ruckzuck ist sein Napf leer.

In unser Hunderudel hat er sich sofort eingelebt, weiß sich auch ganz gut zu benehmen, jedenfalls haben die „Alten“ noch mit keinen besonderen Erziehungsmaßnahmen eingreifen müssen. Mit den jungen Wilden hier zeigt er schon erste Spiel – und Laufansätze. Doch am liebsten ist er in der Nähe von Musa, die altersgemäß genau zu ihm passt. Zusammen sind sie ein gutes Team, er voraus und die blinde Musa, immer ihren Ohren und ihrer Nase nach, hinterher.

 

Iro wird jetzt noch einiges lernen, was eben zum Hundeeinmaleins dazu gehört, dann wird er bestimmt bald ein ganz toller, großer Galgorüde sein. 

Wer Iro ein Zuhause anbieten möchtet, findet hier unseren Auskunftsbogen:

To top

Copyright - Galgos in Not e.V. 2018